Alles zu den neuen KTM 2022 Motocross-Modellen

06.05.2021 09:54

Nach Husqvarna ließ auch KTM nicht lange auf sich warten und veröffentlichte diese Woche alle Infos zur neuen Motocross-Modellreihe für das Modelljahr 2022. Was hat sich geändert, welche bewährten Konzepte sind geblieben? Das wollen wir uns heute genauer anschauen. 

Fangen wir mit der Optik an - die erste Änderung welche wir ohne jeden Zweifel lieben ist der Rahmen. Auch wenn sich am bewährten Chrom-Molybdän-Rahmen nichts an Form oder Zusammensetzung geändert hat, erscheint er diesem Jahr in neuem Licht. Das Modelljahr 2022 kehrt zum orangenen Rahmen zurück und lässt dein Motorrad sofort deutlich stärker wie eines des KTM Werksteams aussehen. 


Optik wie das Werksteam, der orangene Rahmen bringt dich optisch bereits näher an die Profis aus dem Red Bull KTM Factory Racing Team. 

Abgesehen davon bleibt beim Chassis nahezu alles beim alten. Lediglich das WP XACT Fahrwerk mit bewährter Luftgabel in der Front und WP XACT Stoßdämpfer im Heck haben optimierte Einstellungen erhalten, die technischen Daten bleiben jedoch identisch. Für den rechtzeitigen Stopp sorgen weiterhin die messerscharf zupackenden Brembo Bremsen vorne und hinten. Auch aus dem Hause Brembo ist die Kupplungsbetätigung, welche höchste Performance verspricht und den Benchmark für die gesamte Klasse darstellt. Die modernen Fahrsysteme wie Traktionskontrolle, Launch-Control, einstellbare Motormappings, die zuverlässigen Elektrostartsysteme sowie das optionale KTM Tuning über die myKTM App fürs Smartphone fehlen natürlich auch 2022 nicht. 

Auch die Motoren sind im Jahr 2022 gleich geblieben - hier verfolgt KTM weiter den Ansatz, für jeden Fahrer und dessen Fahrstil ein passendes Motorrad im Repertoire zu haben. Allein im Bereich der Fullsize Motocross-Modelle bietet KTM mit serienmäßig sechs verschiedenen Modellen so viel Auswahl wie kein anderer Hersteller. Für Nachwuchsfahrer bietet die KTM 125 SX eine ideale Plattform, welche für viele Rennklassen zugelassen ist. Wer es mit den 250ccm Viertakt-Modellen wie der KTM 250 SX-F aufnehmen möchte, aber dennoch den Geruch von Benzingemisch liebt, dem sei die KTM 150 SX ans Herz gelegt. Fahrern denen das noch nicht genug ist, welche aber trotzdem den brutalen Zweitakt-Sound nicht missen möchten, sei die agressive KTM 250 SX empfohlen. Sie liefert das gleiche Handling wie ihre hubraumschwächeren Geschwister mit dem stärksten Zweitakt-Serienmotor am Markt. 
In der Viertaktklasse fällt die Auswahl natürlich kein bisschen kleiner aus. Den Einstieg bildet die KTM 250 SX-F, welche in den vergangenen Jahren so viele MX2 Weltmeisterschaften wie kein anderes Motocross-Modell für sich entscheiden konnte. Wer etwas mehr Leistung haben und die grundsätzliche Motocharakteristik des 250 SX-F Motors behalten möchte, dem sei die KTM 350 SX-F ans Herz gelegt - gleiches Gewicht, gleiches Handling, aber nochmal signifikant mehr Leistung. Die meiste Leistung bietet natürlich das Spitzenmodell, die KTM 450 SX-F des Modelljahres 2022. Mit einem extrem kompakten Motor, welcher unerreichte 63 PS produziert und die Grenzen des machbaren jedes Jahr aufs Neue auslotet. 


Zweitakt oder Viertakt? Diese Entscheidung überlassen wir jedem Fahrer selbst. Mit dem großen Modellangebot von 125 SX bis 450 SX-F findet sich aber für jeden Fahrer der passende fahrbare Untersatz. 

Doch auch im Nachwuchsbereich geht es bei KTM ans Eingemachte. Die Nachwuchspiloten werden keineswegs vernachlässigt, mit den KTM 50 SX, 65 SX und 85 SX sowie der KTM SX-E 5 2022 stehen auch dieses Jahr extrem hochwertige Nachwuchsmotorräder für die jüngsten Piloten zur Auswahl. Seit jeher setzt KTM auch bei Nachwuchsmotorrädern auf hochwertige hydraulische Kupplungsbetätigungen und Bremsen, moderne WP Federelemente, minimales Gewicht und leistungsfähige Motoren. Diese Modelle haben 2022 eine leicht veränderte Optik spendiert bekommen, abgesehen davon bleibt die bewährte Technik jedoch bestehen.  

Für die passende Bekleidung, welche perfekt mit deiner KTM harmoniert, empfehlen wir selbstverständlich die KTM PowerWear Bekleidungslinien. Hochwertige Bekleidung mit den größten Ansprüchen an Qualität, Sicherheit und Passform in stylischem KTM Look. Wer derweil noch mehr Leistung oder Optik aus seiner KTM holen möchte, dem sei gleichzeitig das KTM PowerParts Programm angeraten. Hier findest du hunderte Anbauteile für deine KTM, welche garantiert perfekt zu deinem Motorrad passen und deinen Fahrstil auf das nächste Level heben. Beides findest du in unserem Onlineshop, ein Klick auf das Kategoriebild genügt. 

Wer indes einmal sehen möchte, was die Red Bull KTM Factory Racing Fahrer und mehrfachen Weltmeister Jeffrey Herlings und Tom Vialle über die neuen Modelle zu sagen haben, dem sei dieses Video ans Herz gelegt.

>> Hier gehts zum Video.


Entwicklungseinfluss kommt bei KTM oft aus dem Motorsport. Ready to Race wird hier nicht nur im Firmenslogan gelebt, was dir Jeffrey Herlings (4-facher Weltmeister) und Tom Vialle (MX2-Weltmeister 2020) im Video eindrucksvoll zeigen.