Evolution auf allen Ebenen: Die KTM SX 2023 Modelle sind da!

11.05.2022 11:19

Die KTM Motocross Modelle für 2023 wurden vorgestellt und sind der nächste große Schritt in der Evolution des Offroadsports. Die branchenführende Basis der MX Modelle hat sich nochmals verbessert und ist nun für noch mehr Leute einsatzbereit. Nicht nur die Äußerlichkeiten haben sich verändert - KTM schafft vor allem bei den Zweitakt-Motocrossern eine noch nie dagewesene Evolution! Worum es dabei geht, das erfährt du jetzt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2-Takt-Lineup 2023:

Die 2023er KTM Zweitakt-SX sieht die Rückkehr der KTM 125 SX und der äußerst beliebten KTM 250 SX sowie einen neuen Einstieg in die Open Class in Form der KTM 300 SX vor. Die 2023er KTM 2-Takt-SX-Reihe bietet die größte Bandbreite an Innovationen im 2023er Motocross-Lineup. Vorteile, die auf verbesserte Fahrbarkeit und Leistung abzielen stehen dabei ganz oben auf der Liste.


Revolutionär: Elektronische Kraftstoffeinspritzung

Zum ersten Mal erhält die komplette KTM SX-Baureihe eine elektronische Kraftstoffeinspritzung für die gesamte Baureihe.  

Eine echte Evolution in Sachen 2-Takt-Motocross-Technik. Du musst nie wieder Bedüsen und es trieft kein nerviges Öl mehr vom Endschalldämpfer. Hole auf dem Track noch mehr aus deinem 2-Takt-Monster heraus. Die wichtigste technische Weiterentwicklung der letzten 30 Jahre wird dich nicht mehr aufhören lassen zu Grinsen.

Gemeinsam mit dem langjährigen Partner Keihin wurde ein 39 mm Drosselklappenstutzen entwickelt, der den aggressiven Vollgas-Anforderungen im Motocross-Wettbewerb standhält. Dafür sorgt ein speziell abgestimmtes Steuergerät von Vitesco, das in Verbindung mit dem Keihin-Drosselklappengehäuse stets das richtige Kraftstoff-Luft-Gemisch liefert, indem es ständig die Wasser- und Lufttemperatur, den Umgebungsdruck, den Druck im Kurbelgehäuse, die Drehzahl und die Drosselklappenstellung analysiert.  

Neu entwickelten Einspritzdüsen sorgen für eine optimale Verbrennungsrate, die einen feineren Sprühstrahl für eine sauberere Zündung und weniger Kraftstoffverschwendung erzeugt.  

 

Durch den völlig neuen Motor bieten die KTM Zweitakt Modelle 2023 eine waschechte Alternative zu den Viertakt Modellen. Die optimale Leistungsentfaltung, die einfachere Bedienbarkeit und immer die richtige Bedüsung sorgen für eine ernstzunehmende Konkurrenz. 


Membran

Das Membrangehäuse hat ein wichtiges Design-Update erhalten, mit neu hinzugefügten Kunststoffklappen an der Außenseite zur besseren Abdichtung des gesamten Ansaugtrakts. Dieses neue Design verhindert schlechtes Ansprechverhalten in extremen Bergauf- oder Bergabpassagen, ohne dass der Motor ins Stocken gerät oder zu fett läuft.  

Boyesen liefert weiterhin die Karbonmembranen für das Membrangehäuse.


Elektronische Auslasssteuerung

Mit der Einführung von EFI wird die Auslasssteuerung in Abhängigkeit von der Drosselklappenstellung und der Motordrehzahl gesteuert. Durch die automatische Einstellung gibt es keine Probleme mehr mit falschen Kallibierung der Auslasssteuerung, da das EMS die ideale Position automatisch berechnet. Dies führt zu einer linearen und vorhersehbaren Leistungsabgabe bei allen Drosseleingaben.


Auspuff

Der oft bemängelte Nachteil der großen Auspuffbirne bei Zweitakter sollte bald kaum noch eine Rolle spielen. Die KTM SX-Reihe 2023 profitiert von einer kompakteren Aufpuffbirne, die für mehr Bodenfreiheit sorgt und damit weniger schnell kaputt gehen kann. Auch der Endschalldämpfer wurde verbessert. Aus leichtem Aluminium gefertigt und mit einer hochwertigen schwarzen Beschichtung versehen, wurde der Endschalldämpfer zudem kompakter und leichter.

 

Mapping   

Mit der Einführung von EFI ist es nun möglich, verschiedene Mappings für die 2-Takt-SX-Baureihe einzuführen, die einfach über einen Knopf am Lenker verstellt werden können. Mapping 1 bietet (wie du es bereits von deinen KTM Modellen kennst) ein standardmäßiges, weicheres Mapping für lineare, vorhersehbare Leistung, während Kennfeld 2 aggressiver ist, mit sofortiger Gasannahme und einer spontanen, explosiverem Gasgefühl.


Elektrostart

Eine weitere Neuerung der KTM SX 2023 ist der Elektrostart, der über einen neu gestalteten kombinierten Start/Stopp-Schalter auf der rechten Seite des Lenkers bedient wird.  

Der Anlasser kommt außerdem ohne Zwischenwelle aus, was Gewicht spart und eine kompakte Motorkonstruktion mit perfekter Integration und Schutz vor Verschmutzung ermöglicht. Die Gewichtsersparnis geht sogar noch weiter, denn der ultraleichte 12,8 V 2 Ah Lithium-Ionen-Akku ist unter dem Sitz in der Nähe des Masseschwerpunktes untergebracht.  


NEU: Die KTM 300 SX  

Um in der Open-Klasse für richtig Stress bei der Konkurrenz zu sorgen, hat KTM die 300 SX ins Lineup geholt. 
Die KTM 300 SX 2023 richtet sich an echte Racer, die maximale Leistung bei möglichst geringem Gewicht suchen. Geboten wird Einfachheit und geringer Wartungsaufwand bei mehr als 57 PS. Mit enormer Leistung und einem Gesamtgewicht von nur 99,4 kg setzt die neue 300 SX Maßstäbe im Verhältnis von Leistung zu Gewicht. Sie ist so designt, dass sie mehr Drehmoment als jeder bisherige Zweitaktmotor liefert, ohne seinen typischen hochdrehenden, leichten Zweitaktcharakter zu verlieren.

 


Die 300 SX 2023 wartet geduldig auf ihren Fahrer. Hier siehst du auch schon mal ein paar der neuen KTM Powerparts. Wie viele kannst du entdecken?


 


Mit dabei sind natürlich auch wieder die bekannten Übeltäter: die beliebte 250 SX und die spritzige 125 SX (hier im Bild die SX 125 2023). 

 

Die Highlights der 125 SX und 250 SX haben wir hier nochmal für dich zusammengefasst:

  • Völlig neue Modellgeneration mit neuem Fahrwerk und Motor, verpackt in einem neuen Chassis 
  • Der neue Motor mit elektronischem Kraftstoffeinspritzung bietet eine verbesserte Leistung im mittleren Drehzahlbereich und eine höhere rotierende Masse.
  • Neue 39-mm-Keihin-Drosselklappe mit fortschrittlicher EFI-Technologie für sofortige Gasannahme und einfache Bedienung - kein Einstellen der Düsen für die jeweiligen Bedingungen mehr
  • Der neue Elektrostart und die leichte Li-Ionen-Batterie sorgen für sofortigen Motorstart bei geringem Gewicht
  • Neues Rahmendesign mit parallelen Aufhängungen, neuer geschmiedeter Federbeinaufnahme und überarbeiteter Steifigkeit für besseren Fahrerkomfort
  • Neuer Hilfsrahmen mit Hybridkonstruktion aus Polyamid und Aluminium für verbesserte Haltbarkeit
  • Neue hohle Druckguss-Schwinge mit reduzierten ungefederten Massen und erhöhter Steifigkeit
  • Aktualisierte WP XACT-Gabel mit neuen Einstellungen und neuem Hydrostop zur Verbesserung der Durchschlagsfestigkeit
  • Das neue, komplett überarbeitete WP XACT Federbein hat einen leichteren und kürzeren Körper und komplett neue Innenteile
  • Neue, optimierte Lenkerhalterungen vergrößern die Aufnahmefläche und reduzieren das Verdrehen des Lenkers
  • Der neue Mappingschalter ändert den Motorcharakter je nach Streckenbedingungen und Fahrerpräferenz
  • Das hydraulische Brembo Kupplungssystem bietet vielseitige Einstellmöglichkeiten und eine leichte Bedienung
  • Hightech-Bremsen von Brembo in Kombination mit leichten Wave-Scheiben bieten eine unglaubliche Bremsperformance und ein gutes Bremsgefühl
  • CNC-gefräste Naben und High-End-Excel-Felgen kombinieren unübertroffene Leistung und Haltbarkeit mit massiven Gewichtseinsparungen

125 SX Gewicht (ohne Kraftstoff): 92,4 kg
250 SX Gewicht (ohne Kraftstoff): 99,4 kg

 

Das Viertakt-Lineup

Wie bereits in den Jahren zuvor kommt das KTM 2023 Viertakt Lineup in den bekannten Hubräumen von 450 SX-F, 350 SX-F und der 250 SX-F. Was sich auch bei den Viertakter verändert hat, zeigen wir dir weiter unten!

 

Was ist sonst noch neu?

Motor

Die Viertakter KTM-Motoren für 2023 sind noch kompakter, langlebiger, wartungsfreundlicher und bieten das beste Leistungsgewicht in allen Bereichen.

Die neue Zylinderköpfe sorgen hier für ein Plus in der Leistungssteigerung und die um zwei Grad nach hinten geneigte Motorposition für eine bessere Massenzentralisierung und eine verbesserte Arbeit des Fahrwerks. 

Die Motorhöhe der 2023 250 SX-F wurde um 8 mm reduziert, was sie kompakter und leichter macht. Die Ventildeckel der Viertakt-Baureihe haben jetzt nur noch zwei Befestigungsschrauben, was auch die Wartung erleichtert.

Alle Modelle verfügen über ein brandneues Fünfgang-Getriebe von Pankl Racing Systems mit einem zusätzlichen Sensor für die Viertakter, der das Hochschalten (ab dem zweiten Gang) mit einer Quickshifter-Funktion vereinfacht. Dieser Quickshifter kann auf Wunsch mit einem Schalter am Lenker deaktiviert werden. Eine gewichtsoptimierte Schaltwelle im Getriebe sorgt dafür, dass die Gangwechsel mit oder ohne elektronische Unterstützung leichter von der Hand gehen wird. 

Mit richtig Dampf aus der Kurve! Die neuen Modelle sorgen für ordentlich Vortrieb.

Fahrwerks-Upgrade

KTM hat das Chassis und das Rahmendesign auf den Mittelpunkt des Bikes zurückgeführt, um Dynamik, Stabilität und Festigkeit zu verbessern. Das verbesserte Fahrgefühl durch eine Anti-Squat-Technologie kommt durch einen neuen Rahmen und Halterungen, Hilfsrahmen, Schwinge, Motorposition, Ergonomie und daran angepasstem WP Fahrwerk.  

Zu den Änderungen in der WP Suspension Abteilung gehört ein kürzeres und leichteres XACT Federbein mit der bekannten Umlenkung. Der interne Flüssigkeitsfluss ist bündiger, zuverlässiger und widerstandsfähiger und die geringeren Abmessungen des Dämpfers verringern die Gefahr des Eindringens von Schmutz.


Die neue Schwinge in Kombination mit dem neuen Dämpfer sorgen für mehr Stabilität am Heck.

 

Die neue Dämpferform bedeutet mehr Bodenfreiheit (343mm/345mm 4T/2T) für die Umlenkung. Das Upgrade mit der Anti-Squat-Technologie beinhaltet außerdem verbesserte Dämpfung, die letztlich die Traktion verbessert. Dabei wird verhindert, dass bei starker Gasannahme das Heck des Motorrads einfedert. So ist stets dafür gesorgt, dass immer genügend Traktion am Hinterrad bei gleichbleibendem Dämpfungsverhalten besteht.

 

Luftfilter

Der neue Luftfilterkasten ist für einen maximalen Luftstrom konzipiert und kommt mit präzise positionierten Einlasskanälen, die eine Verformung der Luft verhindern und außerdem den Filter optimal vor Dreck schützen. Der Twin Air-Filter und die Luftfilterträger verfügen über ein einfaches, ausfallsicheres Montagesystem für einen sicheren und präzisen Einbau des Filters ohne Werkzeug. Im Auslieferungsumfang ist außerdem wieder ein Luftfilterkastendeckel für optimierteren Luftstrom enthalten.

 

Rahmen

Der hydrogeformte Rahmen hat jetzt eine andere Materialstärke, um die spezifische Steifigkeit in stark beanspruchten Bereichen wie dem Lenkkopf und den neu designten Stoßdämpferlagern zu verbessern.
Die neuen Fußrasten, die 26% größer und dennoch leichter geworden sind, bieten mehr Bewegungsflexibilität in Spurrillen oder in kniffligen Stellen auf der Strecke.

Darüber hinaus wird der Rahmen von einer leichtern Druckguss-Hohlschwinge (mit modernstem Gussverfahren, das Gewicht spart) vervollständigt und einer neuen Hinterachse.

Der Hilfsrahmen ist ein "ausgeklügeltes Hybridbauteil" aus polyamidverstärktem Aluminium.
Er verleiht dem unteren Teil des Rahmens Festigkeit und verbessert die Flexibilität für Kontrolle und Komfort. Das neue Hilfsrahmendesign wiegt weniger als zwei Kilo und trägt dazu erheblich zu einem leichteren Motorrad bei.

 

Chassis und Plastiks

Die 2023er KTM SX sind schmaler, haben aber eine größere Kontaktfläche, um den den Grip des Fahrers und somit das Motorradhandling zu verbessern. Dadurch entsteht eine bessere Symbiose des Fahrers aus Lenker-, Knie- und Fußrastenstellung, wenn sich der Fahrer auf dem Motorrad befindet - egal, ob sitzend oder stehend.


Außerdem gibt es einen überarbeiteten vorderen Kotflügel. Die Klappen des Kotflügels sollen verhindern, dass bei Nässe übermäßiger Schmutz auf den Fahrer und den Kühler geschleudert wird und somit bei Schlammrennen nicht nur Gewicht spart, indem weniger Dreck am Motorrad haften bleibt, sondern auch für eine immer gewährleistete Kühlung sorgt.

 

Das KTM-Shop24-Team freut sich sehr darauf dir die neuen Modelle präsentieren zu können! Für welches Modell würdest du dich entscheiden?