Kennst du die Scott Prospect Light Sensitive Brillengläser?

31.03.2021 11:05

Zugegeben, auch ich war zunächst skeptisch. Light-Sensitive Technik kannte ich bereits seit einigen Jahren von Mountainbike-Brillen, dort konnte mich die Technik nicht immer überzeugen. Viele Brillen hatten starke Verzögerungen, die Helligkeit reichte vor allem in dunklen Abschnitten nicht aus. Wieso sollte ausgerechnet eine Motorradbrille das besser machen? Lange Geschichte kurzer Sinn - heute stelle ich euch die Light Sensitive Brillengläser von Scott vor, es lohnt sich. 

Ausreichende Sicht ist für mich beim Motocross- und Endurosport absolut unerlässlich. Blind fahren ist gefährlich, umso wichtiger sind gute Brillen und umso höher sind meine Ansprüche an solch eine Brille. Mittlerweile hat fast jeder Brillenhersteller ein Topmodell im Angebot welches durch ein großes Sichtfeld und stabilere Verarbeitung glänzt. Stabilität ist nicht zuletzt unheimlich wichtig um euer Augenlicht bei Steinschlag wirklich umfassend zu schützen. 

Gerade im Sommer wird auch der Schutz vor übermäßigem Lichteinfall immer wichtiger, denn die beste Brille nützt nichts wenn man geblendet die Augen zugkneifen muss. Persönlich kam ich leider nie besonders gut mit getönten Brillen klar - die perfekte Balance habe ich nie gefunden. Die meisten Brillen waren zu dunkel - im Schatten sah man fast nichts. Dazu kommt dass ich den Kontrast bei vielen Brillen eher als mäßig einschätzen würde. Sie dunkeln ab, der Unterschied zwischen Spuren geht aber ebenso schnell verloren. 

Dann entdeckte ich die Light Sensitive Brillenglasserie von Scott. Wie bereits beschrieben - anfänglich begegnete ich ihr mit Skepsis. Erst nachdem ich die Brille eines guten Freundes ausprobieren durfte, wich sich die anfängliche Skepsis in Begeisterung. Die Brille tönte sich schnell und effizient, der Kontrast war in jeder Situation deutlich verbessert. Spuren ließen sich gut wahrnehmen. 


Links eine brandneue Scott Prospect in Light Sensitive Ausführung, rechts die Wechselscheibe für alle Prospect und Fury Besitzer. 

Ich kann deshalb jedem Fahrer ans Herz legen einmal eine Scott Prospect LS - das LS steht für Light Sensitive, auszuprobieren. Für alle Fahrer die bereits eine Scott Prospect oder Fury besitzen gestaltet sich die Probe noch einfacher - die LS Scheiben gibt es als einfache Austauschscheiben für eure Brillen.