Supercross 2022 - Ein Blick auf die erste Runde von Anaheim 1

12.01.2022 11:24

Supercross 2022 - Anaheim 1 Recap

Die erste Runde der neuen Supercross Saison ist vorbei und startete bereits mit einer Menge Action!
Neben Ken Roczen als großen Gewinner des Abends, gab es auch in den hinteren Rängen ziemlich viel zu sehen. Werfen wir trotzdem mal einen Blick auf den Champion des Abends.

 

Ken Roczen dominierte in Anaheim 1 - er führte vom Start bis ins Ziel und war nach dem Sturz von Chase Sexton unangefochten auf Platz 1. Das Ergebnis war ein Vorsprung von sieben Sekunden, als die Zielflagge geschwenkt wurde. Das war der größte Abstand, den ein Fahrer beim Saisonauftakt seit 2017 hatte. Roczen gewann mit 16 Sekunden Vorsprung an diesem Abend.

Ken Roczen im Mainevent.

 

 

Unser Titelverteidiger auf der neuen KTM Cooper Webb musste erstmal noch ein bisschen warm werden in der ersten Runde des Monster Energy Supercross. Seit seinem Aufstieg in die Königsklasse belegte Webb beim Saisonauftakt zweimal die Plätze drei, fünf, neun und zehn. Der zweite Platz in der Samstagnacht war dafür schon ein ziemliches Statement. Dabei ist mehr und mehr zu erkennen, dass Cooper lieber ruhig startet und das Feld von hinten aufräumt. Zu Jagen macht auch einfach mehr Spaß, oder?

Cooper Webb sucht die Idealline nach der Rhythm-Section.

 

 

Wer Anaheim 1 sagt, der muss auch Justin Barcia sagen, oder? Der Gewinner der letzten Saisonauftakte im Angel Stadion sprang hier zum 21. Mal in seiner Karriere auf das 450 SX-Podium und landete dabei zum 7. Mal auf dem 3. Treppchenplatz. Der Weg bis dorthin war jedoch auch nicht einfach. Barcia setzte sich dabei mit gewohnter „Bam Bam“-Manier gegen den Kawasaki-Fahrer Jason Anderson durch und machte seinem Spitznamen mal wieder alle Ehre.

Justin Barcia nutzt die Airtime, um nochmal den Abreißer von der Brille zu reißen - um klaren Blick auf Jason Anderson zu haben!

 

 

Sprechen wir von Fights im Fahrerfeld, dann dürfen wir in diesem Rennen auch unseren KTM Werksfahrer Marvin Musquin nicht unerwähnt lassen. Dieser kollidierte mit einem fragwürdigen Manöver mit dem neuen Husqvarna Werksfahrer Malcom Stewart. Nachdem beide zu Boden gingen, konnte sich Musquin noch den vierten Platz sichern - mit einem extrem knappen Ende und 0,014 Sekunden Vorsprung vor Chase Sexton.

Marvin Musquin legt am Pressetag quer und zeigt seinen Style.

 

 

Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing begann das Jahr auf beeindruckende Weise, denn Stewart setzte seine FC 450 im Zeittraining an die Spitze. Es ist noch nicht allzu lange her, dass Husqvarna einen Fahrer an der Spitze des Tages hatte - Jason Anderson war der schnellste Qualifikant bei der fünfzehnten Runde des Monster Energy Supercross 2021. Jedoch konnten Anderson und Stewart kein Podiumsplatz im Hauptrennen erreichen.

Malcom Stewart (aka Mookie) zeigt in seinem neuen Team auf der Husqvarna eine sehr gute Figur!

 

 

 

Wer sich die Zusammenfassung noch einmal in bewegten Bildern ansehen möchte, für den ist folgenden Video perfekt:

 

 

 

Justin Barcia zeigt uns nochmal die Strecke:

 

 

 


So sieht die Punktetabelle nach der ersten Runde in Anaheim 1 aus.

 

 

- Louis von KTM-Shop24.de