Was du über Lenker wissen solltest

22.09.2020 22:27

Lenker sind die stillen Champions unter den Bike Upgrades - im Verhältnis zum Preis liefern sie den wohl deutlichsten Handling Unterschied an deinem Motorrad und können helfen deinen Fahrstil aktiv zu beeinflussen. Heute widmen wir uns dem Motorradbestandteil welcher neben den Fußrasten die wohl höchste Kontaktdauer mit uns liefert.

Welcher Durchmesser Fangen wir also direkt beim simpelsten Punkt an: Dimensionen. Die zwei meistgenutzten Lenkerdimensionen unterscheiden sich am Klemmdurchmesser. Ältere Motorräder und Straßenmotorräder kommen häufig mit 22,2mm Klemmdurchmesser (auch 7/8 Zoll bezeichnet) während moderne Motocross- und Enduromotorräder häufig bereits auf 28,5mm Lenkerdurchmesser (1 1/8 Zoll) setzen. Die Vorteile liegen in der Stabilität des Lenkers. Lenker im 1 1/8 Zoll Format können auch ohne Querstrebe gefahren werden, während 7/8 Zoll Lenker im Offroadbereich immer über eine Querstrebe für erhöhte Stabilität verfügen. Im Griffbereich sind beide Lenkertypen übrigens gleich, weshalb ihr bei der Griffauswahl für gewöhnlich nicht darauf achten müsst.


Die Auswahl des richtigen Lenkers kann schnell zur Wissenschaft werden, unser Guide hilft dir die Auswahl zu erleichtern. 

Was ist Flex Wer sich über Lenker informiert wird schnell auf den Begriff "Flex" stoßen. Gemeint ist hiermit die Fähigkeit des Lenkers durch Biegung in einem gewollten Ausmaß mit dem Fahrverhalten zu harmonieren. Hierbei geht der Lenker nicht kaputt, da er nur bei Erschütterungen während des Fahrens schwingt. Lenker können somit härter und weicher sein, das ist unter anderem von Form und Werkstoff abhängig. Lenker mit Crossbar sind starrer als solche ohne. An MX und Enduro Motorrädern kommen heutzutage Aluminiumlenker zum Einsatz, welche mehr Flex haben als alte Stahllenker. Stahllenker sind heute allgemein aufgrund des Gewichts und Fahrverhaltens nicht mehr empfehlenswert. Starre Lenker werden oft von Fahrern bevorzugt, welche möglichst viel Feedback vom Boden empfangen möchten, während weichere Lenker mit mehr Flex helfen zusätzliche Unebenheiten auszugleichen, dafür aber ein weniger direktes Feedback weitergeben. Was für euch richtig ist hängt von euch ab, hier gibt es keine richtige und falsche Antwort. Am besten probiert ihr aus was euch am besten liegt.

Welche Form Die Form eines Lenkers kann einen großen Einfluss auf euer Fahrverhalten haben. Vor allem große Fahrer können mit einem höheren Lenker bessere Kontrolle und eine stabilere Fahrposition erreichen, während kleinere Fahrer unter Umständen mit einem niedrigeren Lenker besser zurecht kommen. Auch der Sweep, also die Neigung des Lenkers zum Fahrer selbst kann einen großen Einfluss haben. Solltest du mit einer guten Fahrposition hadern und häufig Probleme mit hängenden Ellenbogen haben, kann ein etwas gerader nach vorn gebogener Lenker helfen deine Ellenbogen aufzurichten und mehr Kontrolle über das Vorderrad auszuüben. Zuguterletzt ist dann noch die Breite des Lenkers zu beobachten. Gerade im Endurobereich oder bei kurzen Armen kann es sich durchaus anbieten einen Lenker zu kürzen. Passt nur auf dass ihr das gleichmäßig erledigt und noch ausreichend Platz für die Armaturen habt. 


Deine KTM kommt bereits von Haus aus mit sehr hochwertigen 1 1/8 Zoll Lenkern die viele Fahrstile gut unterstützen. Du kannst mit einem anderen Lenker dein Motorrad noch besser auf dich abstimmen, hast aber bereits von Haus aus eine gute Ausgangsbasis. 

Lenkerpolster Hier nur ein kleiner Hinweis - Lenkerpolster haben eine Daseinsberechtigung und können mitunter vor schweren Verletzungen schützen. Sie bewahren euch vor Zahnverlust und schlimmeren Kopfverletzungen solltet ihr mal einen Sprung überspringen oder anderweitig hart auf dem Lenker einschlagen. Solltet ihr ein Motorrad ohne Lenkerpolster kaufen, rüstet am besten eines nach. Lenkerpolster für Lenker mit und ohne Crossbar findet ihr hier. 

Neue Lenker findet ihr selbstverständlich in unserem Shop. Wir setzen dabei primär auf Lenker der Marke Renthal, welche in den letzten Jahrzehnten nicht umsonst unzählige Weltmeistertitel erzielen konnte. Erfahrung die sich in der Qualität der Produkte bemerkbar macht. Schaut euch gern bei uns nach einem neuen Lenker um, hier kommt ihr zum Shop. 

Ihr wisst noch nicht welcher Lenker für euch der richtige ist und welche Dimensionen euer jetziger Lenker hat? Dann schaut mal im Renthal Worksfit Tool vorbei und vergleicht eure bisherigen Lenker mit möglichen Alternativen. Hier gehts zum Worksfit.